Mario Schmid Der Zentralvorstand hat am vergangenen Freitag die Schweizerische Senioren/Veteranen Meisterschaft besucht. Dieser wichtige gesamtschweizerische Anlass geht dieses Jahr im Schmiedhof Zürich über die Bühne.

Gepflegte Bahnen in bestem Zustand

Der Zentralvorstand wurde vom OK Präsidenten Wolfgang Enderli empfangen und über die organisatorischen Belange der Veranstaltug informiert. Walter Jurt hat die Kegelbahnen und die Küche wie gewohnt bestens auf den Grossanlass vorbereitet.

Anschliessend hat der Zentralvorstand Hose, Hemd und Krawatte gegen das Keglertenu ausgetauscht um sich selber vom Zustand der Anlage zu überzeugen. Eine erste Analyse der Resultate zeigt, dass der Zentralvorstand in der Lage ist ein sehr grosses Spektrum abzudecken. Mit guten 497 Holz hat René Lustenberger gezeigt, dass der Zentralvorstand durchaus in der Lage ist nahe auf die absolute Spitze aufzurücken. Mit bescheidenen 430 Holz zeigt der Schreibende, dass der Zentralvorstand auch in den hinteren Regionen vertreten ist.   

Der gesammte Zentralvorstand anwesend

Der Zentralvorstand war trotz freitäglichen Feierabend-Verkehrsstrapazen vollzählig anwesend. Damit will der Zentralvorstand dokumentieren, wie wichtig ihm dieser grosse Schweizerische Anlass ist.   

20170623 ZV an CH SEN Vet
vlnr: Placi Caluori, Markus Berwert, Mario Schmid, Jürg Soltermann, Nik Wendelspiess, René Lustenberger, Sepp Stadelmann

Werbung bringt zusätzliche Preisgelder

Wer sich im Kegellokal umschaut, findet viel Werbung von unseren Sponsoren an den Wänden und auf einem Bildschirm. Dank den Beiträgen unserer Sponsoren ist es möglich zusätzliche Kranzkarten im Werte von gut CHF 2500.- an die Kegler abzugeben.

Es ist also unschwer zu erkennen, dass eine Reise nach Zürich durchaus lohnenswert ist. Gute Bahnen, Speis und Trank, viele Preisgelder - Kelglerherz was willst du mehr. Sagt einer, der sich wohl in erster Linie an Speis und Trank erfreuen kann.