Archiv

Die erste Unterverbands-Meisterschaft des Freien Keglerverbands Berner Oberland (FKVBO) spielte im Hotel-Restaurant Rössli Heimberg und endete letzten Freitag. Der Elitekegelklub Harder, Jahresklubsieger 2015, verteidigte abermals seine Position als absoluter Spitzenreiter. Er erlangte bemerkenswerte 806.00 Holz und 257 Babeli. Der ehemalige Ringgenberger Kegelklub ist neu in Heimberg zu Hause. Als zweitbester A-Klub ging Seeteufel aus Goldswil b. Interlaken mit 794.20 Punkten hervor. Bäre aus Süderen landete 785.40 Treffer und somit auf Platz drei.

Den Sieg bei den B-Klubs entschied Stockhorn aus Thun mit 753.80 Holz für sich. Steinbock aus Wilderswil folgte dem Sieger mit 753 Punkten auf dem Fuss. Die «Steinböcke» erhielten die letzte Auszeichnung in der Kategorie B.

Den C-Sieg feierte Leu aus Reichenbach im Kandertal mit 719.20 Punkten. Enzian, früher im selben Ort ansässig und heute Frutigen, wurde mit 710.40 Holz Zweiter. Den dritten Rang belegte der Thuner Damenkegelklub Männertreu mit 705 Punkten.

Claudia Rosser aus Steffisburg gewann B-Einzel

Den Elitesieg in der Einzelmeisterschaft trug Fridolin Wicki aus Emmenbrücke LU mit 834 Holz davon. Auf Platz zwei positionierte sich Bruno Plüss, Grasswil, mit 824 Treffern. Die gleiche Punktezahl erreichte Walter Dornbierer aus Courtelary. Zwischen dem zweiten und dem dritten Rang entschied ein einziges «Babeli»: Plüss zählte 58, Dornbierer 57 Neuner.

In der Kategorie B zeigte Claudia Rosser aus Steffisburg ihren Mitstreitenden die Meisterin: Mit 796 Treffern gelang ihr das beste Resultat. Predrag Krkovic, Bern, und Ernst Wyss aus Schwanden bei Brienz erwiesen sich wie die A-Kegler Plüss und Dornbierer als ebenbürtige Kämpfer: Beide erreichten sie 789 Holz. Krkovic platzierte sich mit 47 Neunern im zweiten, Wyss mit 39 Babeli im dritten Rang.

Die Thunerin Rosmarie Schneider gewann die C-Wettspiele mit 757 Holz. Den zweiten Rang erlangte Lucas Zürcher aus Frutigen mit 735 Punkten. Mit einem Abstand von zwei Punkten folgte ihm Eugen Weyermann, ebenfalls aus Thun.

Als erfolgreichster Kegler der Kategorie Gäste zeigte sich Walter Kropf aus dem Eriz mit 452 Treffern. Beatrice Wenger aus Heimberg erkämpfte sich mit 444 Holz den zweiten Platz. Roland Tschanz, ebenfalls aus dem Eriz, wurde mit 438 Punkten Dritter.

Herzliche Gratulation zu den hervorragenden Resultaten!

Schlussrangliste 1. Klubmeisterschaft

Kategorie A (6 Teilnehmer): 1. KK Harder, Heimberg (806.00 Treffer/257 Neuner); 2. KK Seeteufel, Goldswil b. Interlaken (794.20/214); 3. KK Bäre, Süderen (785.40/224).

Kategorie B (3 Teilnehmer): 1. KK Stockhorn, Thun (753.80 Treffer/173 Neuner); 2. KK Steinbock, Wilderswil (753.00 Treffer/189 Neuner), letzte Auszeichnung.

Hier finden sie die kompletten Ranglisten