Rangliste Hauptrunde hier

6. und 7. Meisterschaft des UVE im Lamm Buholz und Drei Könige Entlebuch

Jaime Iglesias / Vorentscheidungen für die Jahresmeisterschaft 2016 des UVE anlässlich der 6. Meisterschaft im Lamm Buholz und der 7. Meisterschaft im Drei Könige Entlebuch. Der Entlebucher Einzelcup wurde zusammen mit der 7. Meisterschaft ausgetragen.

Die Hauptrunde 2 im Entlebucher Einzelcup

Die 7. Meisterschaft des UVE auf der Kegelbahnanlage im Drei Könige in Entlebuch brachte interessante Paarungen hervor. Nach Abschluss der JMS wurden die Paarungen ausgelost und die gekegelten Resultate entschieden über das Weiterkommen in die Hauptrunde 3. Für die nächste Einzelcuprunde, die vom 19.8. - 3.9. anlässlich der 9. JMS auf der Kegelbahnanlage im Rest. Rebstock in Wolhusen stattfindet haben sich folgende Kegler qualifiziert: KAT A: Roger BaumelerKK Sonne-Boys; Gerhard Lohri KK Sonne-Boys; Andreas Schnider KK Farnern 1; Josef Böbner KK Sonne-Boys; Daniel Aregger KK Tous les neufs; Roger Aregger KK Alpenglöggli 84. KAT B: Othmar Felder KK Schybi; Rolf Unternährer KK Alpenglöggli 84; Jaime Iglesias KK Siesta; Franz Brun KK Sonne-Boys; Alfred Zemp KK Alpenglöggli 84; Michael Imstepf KK Schybi. KAT C: Samuel Reber KK Farnern 1; Rolf Grüter KK Lamm; Arnold Banz Entlebuch; Jakob Müller KK Sonne-Boys; Manuel Bühlmann KK Vou gföhrlech; Alex Felder KK Schybi. Anlässlich der 9. Meisterschaft werden von den je 6 verbliebenen Keglern pro Kategorie, 3 über die Klinge springen müssen. Die 3 als Sieger hervorgehenden Kegler werden dann am Einzelcup Finalabend vom 23.9.2016 den Einzelcupsieger auskegeln.

 6. Meisterschaft im Lamm Buholz - kein 800er Resultat

Vom 22.4. - 7.5. führte das Lamm Team unter der Leitung von Tony Bieri aus Ruswil die 6. JMS des UVE durch. 68 Teilnehmer in der Kat. A, 60 in der Kat. B, 52 in der Kat. C sowie 4 Gästekegler gaben auf den hervorragende gepflegten Bahnen alles um in der JMS den entscheidenden Schritt nach vorne zu machen. Die Kegelbahnanlage im Lamm Buholz, welche im vergangenen Jahr für den Schweizerischen Unterverbandsmannschaftswettkampf diente, erwies sich einmal mehr als eine Bahn die die Spreu vom Weizen trennt. Wer nicht mit vollster Konzentration, Ausdauer und Präzision bei der Sache war, konnte sein blaues Wunder erleben. Die Tatsache, dass kein Kegler die 800er Marke knackte, zeugt vom Schwierigkeitsgrad der Anlage. In der Kategorie A gewann Franz Scherer vom KK 2000 aus Sursee mit 794 Holz und 46 9er, vor Walter Kuch vom KK Kranz ebenfalls mit 794 Holz aber nur 36 Babeli und Andreas Schmid vom KK Riverboys. Von den Entlebucher gelang nur gerade Hanspeter Blaser vom KK Alpenglöggli als 7., Tony Bieri vom KK Rebstock 2 als 8. und Roger Baumeler vom KK Sonne-Boys als 9. der Sprung unter die ersten 10. Die Kategorie A gewann Toni Stöckli vom KK Lamm Menznau, vor Hansjörg Bachmann vom KK Sonne-Boys und Hans Wicki vom KK Farnern 1. Die Kategorie C gewann Andreas Schütz vom KK Edelweiss vor Martin Amrein vom KK Lamm Menznau, wobei hier bei gleicher Anzahl Kegel, 26 zu 25 Neuner zugunsten von Andreas Schütz entschieden. Markus Ryser vom KK Lüderenblick eroberte sich den 3. Rang.

7. Meisterschaft im Drei Könige in Entlebuch - die Klubrangliste nimmt Form an

64 Kegler in der Kategorie A, 56 in der Kategorie B und 45 in der Kategorie C sowie 5 Gästekegler, nahmen die bestens gepflegte Kegelbahnanlage im Drei Könige in Entlebuch unter Beschlag. Trotz den Schwierigkeiten einen Parkplatz auf der "Baustelle Entlebuch" zu finden, zeugt die Anzahl Teilnehmer davon, dass sowohl in der Einzelwertung aber vor allem auch in der Klubwertung einiges zu tun war. Der KK Musegg aus Luzern gewann die Klubwertung in der Kategorie A vor dem KK Sonne-Boys aus Schwarzenberg, dem KK Tous les neufs aus Buttisholz, dem KK Nutz aus Ballwill und dem KK Alpenglöggli aus Doppleschwand. Man soll den Tag nicht vor dem Abend rühmen, aber 87 Holz Vorsprung im Durchschnitt welche die Zwischenrangliste nach 7 Meisterschaften aufweist, dürften für den KK Sonne-Boys gegenüber dem KK Musegg nur schwer gutzumachen sein. Zwischen Rang 3 und 4 sind es 40 Holz die den KK Tous les neufs als 3. vom KK Alpenglöggli aus Doppleschwand trennen. In der Kategorie B Zieht der KK Alpenglöggli 84 einsam der Konkurrenz davon. Nur gerade der KK Farnern 1 aus Schüpfheim mit einem Rückstand von 96 Holz vermag einigermassen mitzuhalten. Der KK Edelweiss aus Grosswangen vor dem KK Siesta aus Sigigen und dem KK Rebstock 2 aus Wolhusen folgen auf Distanz. Ganz anders sieht die Situation nach 7 Meisterschaften in der Kategorie C aus. Der KK Lamm Menznau führt nach 7 Meisterschaften mit 2,80 Holz Vorsprung auf den KK Schybi aus Escholzmatt und diese beiden Klubs werden sich in den letzten 3 Meisterschaften mit Sicherheit ein spannendes Duell liefern. Die 82 Holz Rückstand die der KK Vou gföhrlech aus Ruswil auf den Drittplazierten KK Farnern 2 aus Schüpfheim aufweist, dürfte für die Ruswiler eine schwierige Knacknuss werden, aber bekanntlich sind ja noch 3 Meisterschaften zu kegeln und da kann noch viel passieren.

Vom 10.6. - 25.6. wird im Bad in Schüpfheim, unter der Leitung von Bernadette Unternährer die letzte Meisterschaft vor der grossen Sommerpause durchgeführt. Die Veranstalter freuen sich auf rege Teilnahme.

Die kompletten Ranglisten und Zwischenranglisten sind unter www.uve.ch abrufbar.

Kategorie: /