James Iglesias/ Über 350 Keglerinnen und Kegler haben sich in der Zeit vom
28.8. – 17.9.2021, an 14 Spieltagen, in der Kegelsporthalle Allmend in Luzern, auf die 2022 anstehende 67. SM gemessen.

Der Unterverband Entlebuch, welcher als Organisator für die 67. SM zeichnet, hat auch in diesem Jahr eine Ersatzmeisterschaft, die sogenannte 2. Goodwill Meisterschaft durchgeführt. Corona hat auch uns Keglerinnen und Kegler den Meister gezeigt, und unter den momentanen Bedingungen wäre eine Durchführung der SM kaum möglich gewesen. Hoffen wir auf bessere Zeiten und die Durchführung im Herbst 2022.

Als Ersatz boten die Entlebucher in der «schönsten Kegelhalle der Schweiz» auf der Luzerner Allmend eine Meisterschaft, welche alle Facetten der SM 2022 beinhaltete. Die Programme Meisterschaft in den Kategorien Damen und Herren getrennt, Sportprogramm, Americaine, Klubwertung Damen und Herren wurden von über 350 Keglerinnen und Kegler aus der ganzen Schweiz gekegelt. Ob vom Welschland, aus Graubünden, der Innerschweiz oder der dem Aargau und dem Baselbiet oder der Kegelhochburg rund um Bern, ja die «Cracs» waren alle in Luzern um SM-Luft zu schnuppern.

Danke einem guten Sponsoring und der Unterstützung der Stiftung Kegelsporthalle Allmend, konnte das durchführende SM-OK aus dem UV Entlebuch auch grosszügig mit der Verteilung von Kranzkarten agieren. Vor allem in den Zusatzauszeichnungen lag für gutes Kegeln einiges drin.

In der Meisterschaft der Herren gelang Stefan Kiener vom KK Harder, mit 822 Holz und davon 54 Babeli in 100 Würfen, ein Glanzresultat. Er verwies die nächsten Konkurrenten Rolf Herzog vom KK Rot-Weiss 1 und Hanspeter Wittwer vom KK Drei Tannen mit jeweils 821 bzw. 819 Holz auf die Ränge 2 und 3.

Bei den Frauen gelang Belinda Immoos vom KK Guet-Holz Seewen eine Top-Leistung mit 795 Holz und 42 Babeli. Auf den Rängen 2 und drei waren es Bernadette Beyeler vom KK Blau-Weiss mit 763 Holz und Rosmarie Boss-Frei vom KK Fröhlich, welche nicht ganz mit Belinda mithalten konnten.

In der Kategorie Sport, wo es keine Trennung zwischen Männern und Frauen gibt, war es wiederum Belinda Immoos die die männliche Konkurrenz hinter sich liess. Mit 171 Holz in 20 Würfen und davon 15 Babeli, konnten weder der mehrfachen Schweizermeister Fridolin Wicki vom KK River-Boys (170) noch Beat Heini vom KK Sinnlos (168) mithalten.

Auch in der Disziplin Americaine liessen das Duo Belinda Immoos / Enzo Pascarella der Konkurrenz wenig Chancen. Mit 648 Holz bei je 40 Würfen siegten die beiden vor dem amtierenden Schweizermeister und Zentralpräsidenten Jürg Soltermann mit seinem Partner Roland Scheidegger, 641 Holz, gefolgt vom Duo Ronaldo Ineichen / Rolf Herzog, ebenfalls mit 641 Holz aber weniger Babeli als die 2. platzierten. 

Als Nebenschauplatz darf sicher die Überraschung für den 150. Kegler (Martin Wyss vom KK Heidegg, Gelfingen) und für den 300. Kegler (Paul Camenzind vom KK Guet Holz Seewen) genannt werden. Sie erhielten je eine Flasche Apéro-Getränk gesponsert durch Heinz und Lydia Gersbach vom Kegelcenter Lostorf– besten Dank!

Der Unterverband Entlebuch bedankt sich bei allen Keglerinnen und Keglern für das Mitmachen. Mit voller Überzeugung und Elan werden die Entlebucher alles daran setzen, die SM 2022 zu einem tollen Erlebnis für die ganze Keglerfamile werden zu lassen.

 

Rangliste der 2. Goodwillmeisterschaft unter      www.uve.ch / Ranglistenportal