Fridolin Wicki ist absoluter Spitzenreiter

KEGELN. Vierte Jahres-Meisterschaft 2019 des Freien Keglerverbandes Berner Oberland (FKVBO).

Ueli Stucki. Die vierte diesjährige Unterverbands-Meisterschaft des Freien Keglerverbandes Berner Oberland fand in Frutigen statt. Die abschliessenden Wettkämpfe im Hotel Simplon wurden am 22. März ausgetragen. Den A-Sieg erkämpfte sich Fridolin Wicki aus Emmenbrücke. In der Kategorie B gewann Willi Weber aus Reichenbach im Kandertal. Die C-Wettstreite entschied Rita Ming aus Lungern für sich.

Die vierte Unterverbands-Meisterschaft 2019 des Freien Keglerverbandes Berner Oberland (FKVBO) ist vollendet. Der Sportanlass fand im Hotel Simplon in Frutigen statt, organisiert wurde er vom ortsansässigen Kegelklub Enzian. Zu den abschliessenden Wettkämpfen traten die Kegelsportlerinnen und -sportler am Freitag, 22. März, gegeneinander an. Als absoluter Sieger ging Fridolin Wicki aus dem luzernischen Emmenbrücke hervor.

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Fridolin Wicki und Walter Blunier

Der A-Kegler Fridolin Wicki musste sich seine Position an der Spitze sehr hart verdienen, zeigte sich doch Walter Blunier aus St. Antoni als ebenso stark. Am Ende hatten beide Kegler 822 Holz erreicht. Wer von ihnen schliesslich den Sieg feiern durfte, entschied die Anzahl «Babeli»: Wicki zählte 54, Blunier 49 Neuner. Mit einem Abstand von zehn Holz zu Wicki und Blunier positionierte sich Niklaus Eschler aus Zweisimmen im dritten Rang.

In der Kategorie B sicherte sich Willi Weber aus Reichenbach im Kandertal den Sieg mit 780 Holz. Auch für ihn war es ein zäher Kampf, denn Hans-Peter Küttel aus Bönigen bei Interlaken erwies sich als ernstzunehmende Konkurrenz. Küttel belegte den zweiten Rang mit 777 Holz. Drittbeste B-Keglerin wurde Angela Schmid aus Frutigen mit 761 Holz.

Die Wettkämpfe in der Kategorie C gewann Rita Ming aus Lungern haushoch mit 784 Holz. Der Abstand zu Bernd Göschel aus Goldswil bei Interlaken im zweiten Rang betrug mehr als 40 Holz. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den zweiten Rang entstand zwischen Göschel und Maria Rufibach aus Guttannen, bei dem schliesslich Göschel mit 740 Holz die Oberhand gewann. Rufibach folgte ihm mit 738 Holz auf dem Fuss.

Als Siegerin in der Kategorie Gäste ging Rosmarie Rufibach, ebenfalls Guttannen, mit 361 Holz hervor. Claudia Mondin aus Frutigen erreichte mit 322 Holz den zweiten Rang und die letzte Auszeichnung.

Harder verteidigte Position an der Spitze erfolgreich

Die Klub-Wettkämpfe gewann Harder aus Heimberg mit grossem Abstand. Mit nennenswerten 793.80 Holz verteidigte der leistungsstarke A-Kegelklub aus dem Berner Oberland seine Position an der Spitze erfolgreich. Während der letzten Jahre hatte er einen Grossteil der FKVBO-Meisterschaften gewonnen und sich mehrfach als Jahressieger qualifiziert. Seeteufel aus Goldswil bei Interlaken landete mit 766 Holz im zweiten Rang und erhielt die letzte Auszeichnung in seiner Stärkeklasse.

Wandersee aus Innertkirchen –  mehr als die Hälfte der Mitglieder stammen aus Lungern – behauptete sich in der Kategorie B gegen Steinbock aus Wilderswil. Wandersee erreichte 737.20, Steinbock 733.50 Holz. Steinbock holte die letzte Auszeichnung bei den B-Klubs.

Bei den C-Kegelklubs setzte sich Enzian aus Frutigen mit 742.20 Holz deutlich durch. Im zweiten Rang platzierte sich mit 718.60 Holz Leu aus Reichenbach im Kandertal. Auch in der C-Kategorie wurden nur die zwei besten Kegelklubs ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch zu den bemerkenswerten Leistungen!

Ranglisten Klubmeisterschaft

Kategorie A (5 Teilnehmer): 1. KK Harder, Heimberg (793.80 Holz/219 Neuner); 2. KK Seeteufel, Goldswil b. Interlaken (766.00/163).

Kategorie B (3 Teilnehmer): 1. KK Wandersee, Innertkirchen (737.20 Holz/135 Neuner); 2. KK Steinbock, Wilderswil (733.50/146).

Kategorie C (3 Teilnehmer) 1. KK Enzian, Frutigen (742.20 Holz/146 Neuner); 2. KK Leu, Reichenbach im Kandertal (718.60/101).

Ranglisten Einzelmeisterschaft

Kategorie A (48 Teilnehmende): 1. Wicki Fridolin, Emmenbrücke, KK River Boys, Bern (822 Holz/54 Neuner); 2. Blunier Walter, St. Antoni, KK Chrüz, Wohlen b. Bern (822/49); 3. Eschler Niklaus, Zweisimmen, KK Alpenrose, Zweisimmen (812/45); 4. Steiner Marcel, Goldswil b. Interlaken, KK Seeteufel, Goldswil b. Interlaken (807/48); 5. Blatter Werner, Oberried am Brienzersee, KK Harder, Heimberg (802/47); 6. Kiener Stefan, Uetendorf, KK Harder, Heimberg (801/48); 7. Plüss Bruno, Grasswil, KK Harder, Heimberg (801/46); 8. Steudler Thomas, Thun, KK Steinbock, Wilderswil (793/34); 9. Soltermann Jürg, Wattenwil, KK River Boys, Bern (792/41); 10. Wenger Fritz, Gümligen, KK Harder, Heimberg (790/40); 11. Zumtaugwald Elmar, Matten b. Interlaken, KK Seeteufel, Goldswil b. Interlaken (787/44); 12. Hochuli Rudolf, Richenthal, KK Puma, Oftringen (785/46); 13. Wittwer Erika, Thun, KK Sporting, Heimberg (784/47); 14. Imfeld Vreni, Lungern, DKK Fröhlich, Bärau (784/44); 15. Stucki Ueli, Heimberg, KK Sporting, Heimberg (783/32); 16. Imfeld Paul, Lungern, KK Wandersee, Innertkirchen (781/28); 17. Wuillemin Michel, Bévilard, KK Stadt-Bern, Bern (777/40); 18. Siegenthaler Hansruedi, Ittigen, KK Harder, Heimberg (775/38); 19. Bielmann Gilbert, Marly (775/30); 20. Lustenberger Max, Luzern, KK Harder, Heimberg (772/36).

Kategorie B (36 Teilnehmende): 1. Weber Willi, Reichenbach im Kandertal, KK Enzian, Frutigen (780 Holz/37 Neuner); 2. Küttel Hans-Peter, Bönigen b. Interlaken, KK Alpenrose, Zweisimmen (777/32); 3. Schmid Angela, Frutigen, KK Leu, Reichenbach im Kandertal (761/28); 4. Dummermuth Kurt, Spiez, KK Stockhorn, Thun (761/26); 5. Wittwer Martin, Eriz, KK Enzian, Frutigen (759/34); 6. Heimann Fritz, Reichenbach im Kandertal, KK Enzian, Frutigen (757/30); 7. Thomi Andrea, Latterbach, DKK Männertreu, Thun (757/19); 8. Jenni Christine, Blankenburg, KK Steinbock, Wilderswil (754/25); 9. Emmenegger Theo, Willisau, KK Rebstock 2, Wolhusen (753/35); 10. Trachsel Ueli, Frutigen, KK Sporting, Heimberg (748/30); 11. Halter Beat, Lungern, KK Wandersee, Innertkirchen (742/29); 12. Leupp Trudy, Alpnach Dorf, DKK Fehnsturm, Innertkirchen (733/24); 13. Gloor Peter, Einigen, KK Leu, Reichenbach im Kandertal (731/21); 14. Hofer Fritz, Burgistein, KK Zaagihüng, Kaufdorf (730/32); 15. Haldemann Peter, Thun, KK Sporting, Heimberg (728/36).

Kategorie C (31 Teilnehmende): 1. Ming Rita, Lungern, DKK Fehnsturm, Innertkirchen (784 Holz/33 Neuner); 2. Göschel Bernd, Goldswil b. Interlaken, KK Breitlauenen, Unterbach BE (740/25); 3. Rufibach Maria, Guttannen, DKK Fehnsturm, Innertkirchen (738/30); 4. Rufibach Hans, Meiringen, KK Wandersee, Innertkirchen (735/29); 5. Stäger Adolf, Lauterbrunnen, KK Alpenrose, Zweisimmen (727/23); 6. Schmid Doris, Ringgenberg BE, KK Breitlauenen, Unterbach BE (710/26); 7. Graber Andre, Frutigen, KK Leu, Reichenbach im Kandertal (708/18); 8. Blatter Alice, Oberried am Brienzersee, KK Harder, Heimberg (702/30); 9. Schenker Walter, Frutigen, KK Enzian, Frutigen (695/20); 10. Tschannen Vreni, Reichenbach im Kandertal, KK Enzian, Frutigen (694/16); 11. Küng Anita, Werthenstein, KK Rebstock 2, Wolhusen (693/14); 12. Forny Anton, Ittigen, KK KSK Blitz 1, Hindelbank (692/25); 13. von Dach Paul, Zweisimmen, KK Alpenrose, Zweisimmen (691/25).

Kategorie Gäste (5 Teilnehmende): 1. Rufibach Rosmarie, Guttannen (361 Holz/5 Neuner) 2. Mondin Claudia, Frutigen (322/1).

Kategorie: /