Jürg Soltermann gewinnt 5. Jahres-Meisterschaft

KEGELN. Fünfte Jahres-Meisterschaft 2020 des Freien Keglerverbandes Berner Oberland (FKVBO).

Ueli Stucki. Die fünfte diesjährige Jahres-Meisterschaft des Freien Keglerverbandes Berner Oberland endete am letzten Juni-Wochenende. Die Wettkämpfe wurden im Rössli Heimberg ausgetragen. Jürg Soltermann aus Wattenwil holte den Einzelsieg in der Kategorie A. Als absoluter Siegerklub gingen die Berner River Boys hervor.

Die fünfte diesjährige Jahres-Meisterschaft des Freien Keglerverbandes Berner Oberland (FKVBO) endete am 27. Juni. Für Jürg Soltermann aus Wattenwil verliefen die Wettkämpfe im Hotel-Restaurant Rössli Heimberg in doppelter Hinsicht erfreulich: Zum einen gewann der Zentralpräsident der Schweizerischen Freien Keglervereinigung (SFKV) den Einzelwettkampf in der Kategorie A. Zum andern holte der A-Kegelklub River Boys aus Bern, bei dem Soltermann Mitglied ist, den absoluten Sieg.

Spitzenreiterposition wollte verdient sein

Die Spitzenkegler Jürg Soltermann aus Wattenwil und Beat Heini aus Balsthal sorgten für Spannung im Kegellokal. Beide bewiesen kegeltechnisches Know-how, ein Gespür für die Tücken der Bahnen sowie ein stählernes Nervenkostüm. Am Ende des Wettkampfes hatte jeder Spieler 844 Holz geschafft. Ausschlaggebend für Soltermanns Sieg war seine höhere Anzahl Babeli: er zählte 62, Heini 56 Neuner. Soltermann und Heini auf dem Fuss folgte Fridolin Wicki aus Emmenbrücke mit 841 Holz.

Bernhard Schneider aus Thun wurde Zweiter bei B-Wettkämpfen

Während Jürg Soltermann in der A-Kategorie seine starken Gegenspieler knapp schlug, gewann Ernst Hauswirth aus Zweisimmen die B-Wettstreite mit 824 Holz mit deutlichem Abstand. Bernhard Schneider aus Thun im zweiten Rang brachte es auf 815 Holz. Dicht hinter Schneider platzierte sich Willi Weber aus Reichenbach im Kandertal mit 812 Holz.

Thomas Gammenthaler aus Gurzelen holte C-Sieg

Ebenso hart wie der A-Sieger musste sich Thomas Gammenthaler aus Gurzelen in der Kategorie C seinen Sieg verdienen. In Paul von Dach aus Zweisimmen fand er einen Konkurrenten, der sich als ebenbürtig herausstellte. Auch Gammenthaler und von Dach beendeten ihren Wettkampf mit dem gleichen Resultat: beide kegelten 789 Holz. Gammenthaler zählte 32, von Dach 31 Neuner. Richard Trösch aus Schönried zeigte sich ebenfalls als ernstzunehmender Gegenspieler, konnte sich jedoch gegen Gammenthaler und von Dach nicht durchsetzen. Er folgte ihnen mit 787 Holz.

Dritter Sieg in Folge für River Boys

Die Berner River Boys verbuchten mit 829 Holz ihren dritten Klubsieg in Folge bei den diesjährigen FKVBO-Jahres-Meisterschaften. In zähem Kampf gegen Seeteufel aus Goldswil bei Interlaken um den A-Sieg gewannen sie schliesslich die Oberhand über den Berner Oberländer Kegelklub. Seeteufel erreichte 827 Holz und musste sich mit dem zweiten Rang zufriedengeben. Harder aus Heimberg wurde mit 816 Holz Dritter.

Mit deutlichem Abstand behauptete sich der B-Klub Bäre aus Süderen gegen Wandersee aus Innertkirchen und Breitlauenen aus Unterbach BE.  Mit 791.60 Holz holte Bäre den Sieg. Wandersee belegte mit 779.40 Holz den zweiten Rang und erhielt die letzte Auszeichnung. Breitlauenen erlangte 773.20 Holz.

In der Kategorie C beteiligten sich allein die beiden Frutigländer Klubs an der Meisterschaft: Enzian aus Frutigen und Leu aus Reichenbach im Kandertal. Enzian gewann mit 784.20 Holz haushoch und erhielt die einzige Auszeichnung in seiner Stärkeklasse. Leu erreichte 717.20 Holz.

Herzliche Gratulation zu den bemerkenswerten Resultaten!

Ranglisten Klubmeisterschaft

Kategorie A (6 Teilnehmer): 1. KK River Boys, Bern (829.00 Holz/269 Neuner); 2. KK Seeteufel, Goldswil b. Interlaken (827.00/215); 3. KK Harder, Heimberg (816.00/215), letzte Auszeichnung.

Kategorie B (3 Teilnehmer): 1. KK Bäre, Süderen (791.60 Holz/168 Neuner); 2. KK Wandersee, Innertkirchen (779.40/160), letzte Auszeichnung.

Kategorie C (2 Teilnehmer) 1. KK Enzian, Frutigen (784.20 Holz/161 Neuner), einzige Auszeichnung.

Ranglisten Einzelmeisterschaft

Kategorie A (49 Teilnehmende): 1. Soltermann Jürg, Wattenwil, KK River Boys, Bern (844 Holz/ 62 Neuner); 2. Heini Beat, Balsthal, KK Sinnlos, Fulenbach (844/56); 3. Wicki Fridolin, Emmenbrücke, KK River Boys, Bern (841/62); 4. Steiner Marcel, Goldswil b. Interlaken, KK Seeteufel, Goldswil b. Interlaken (840/46); 5. Trüssel Markus, Thun, KK Drei Tannen, Olten (839/52); 6. Imfeld Paul, Lungern, KK Wandersee, Innertkirchen (836/51); 7. Wendelspiess Nik, Gelterkinden, KK Rot-Weiss 1, Möhlin (832/52); 8. Wenger Fritz, Goldswil b. Interlaken, KK Seeteufel, Goldswil b. Interlaken (830/47); 9. Frey Marcel, Gsteigwiler, KK Breitlauenen, Unterbach BE (826/55); 10. Blunier Walter, St. Antoni, KK Chrüz, Wohlen b. Bern (826/46); 11. Lehmann Walter, Goldswil b. Interlaken, KK Seeteufel, Goldswil b. Interlaken (826/43); 12. Trachsel Ueli, Frutigen, KK Sporting, Heimberg (824/47); 13. Siegenthaler Hansruedi, Ittigen, KK Harder, Heimberg (824/44); 14. Zumtaugwald Elmar, Matten b. Interlaken, KK Seeteufel, Goldswil b. Interlaken (822/46); 15. Gerber Fritz, Bern, KK Steinbock, Wilderswil (822/43); 16. Schott Erich, Ortschwaben, KK River Boys, Bern (821/45); 17. Blatter Werner, Oberried am Brienzersee, KK Harder, Heimberg (821/40); 18. Scheidegger Roland, Wyssachen, KK River Boys, Bern (820/55); 19. Dornbierer Walter, Courtelary, KK River Boys, Bern (819/45); 20. Gygax Hansjörg, Wangen b. Olten, KK Drei Tannen, Olten (819/43), letzte Auszeichnung.

Kategorie B (36 Teilnehmende): 1. Hauswirth Ernst, Zweisimmen, KK Alpenrose, Zweisimmen (824 Holz/45 Neuner); 2. Schneider Bernhard, Thun, KK Bäre, Süderen (815/46); 3. Weber Willi, Reichenbach im Kandertal, KK Enzian, Frutigen (812/48); 4. Fehlhauer Manuela, Weissenburg, DKK Männertreu, Thun (812/34); 5. Perrot Theo, Steffisburg, KK Sporting, Heimberg (810/42); 6. Jenni Christine, Blankenburg, KK Steinbock, Wilderswil (805/24); 7. Haldemann Peter, Thun, KK Sporting, Heimberg (801/35); 8. Schmid Mario, Ringgenberg BE, KK Breitlauenen, Unterbach BE (799/31); 9. von Allmen Christian, Lauterbrunnen, KK Alpenrose, Zweisimmen (797/39); 10. Heimann Fritz, Reichenbach im Kandertal, KK Enzian, Frutigen (792/36); 11. Staudenmann Marcel, Wynigen, KK Rössli, Heimberg (791/29); 12. Oberli Fritz, Lyss, KK Bonanza, Biel/Bienne (789/31); 13. Rufibach-Perez Hans, Guttannen, KK Wandersee, Innertkirchen (789/29); 14. Sieber Kathrin, Brüttelen, KK Leu, Reichenbach im Kandertal (787/38); 15. Gerber Peter, Oberhofen am Thunersee, KK Zaagihüng, Riggisberg (787/34), letzte Auszeichnung.

Kategorie C (26 Teilnehmende): 1. Gammenthaler Thomas, Gurzelen, KK Bäre, Süderen (789 Holz/32 Neuner); 2. von Dach Paul, Zweisimmen, KK Alpenrose, Zweisimmen (789/31); 3. Trösch Richard, Schönried (787/34); 4. Schenker Walter, Frutigen, KK Enzian, Frutigen (777/34); 5. Vogelsang Martin, Burgdorf, KK Drauf, Hindelbank (775/26); 6. Steudler-Feller Franziska, Thun, KK Steinbock, Wilderswil (773/28); 7. Roth Peter, Schattenhalb (773/25); 8. Rufibach Maria, Guttannen, DKK Fehnsturm, Innertkirchen (766/27); 9. Hofer Fritz, Matten b. Interlaken, KK Leu, Reichenbach im Kandertal (757/32); 10. Halter Beat, Lungern, KK Wandersee, Innertkirchen (755/30); 11. Stettler Therese, Gurzelen, KK Enzian, Frutigen (753/15), letzte Auszeichnung.

Kategorie: /