Berichte und andere Informationen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für Anregungen und Wünsche sind wir dankbar.

Neues auf der Homepage

17.06.2018 Bericht und Rangliste der 8.JM des FKVBO

09.06.2018 FAKV Resultate Klubcup 2018 Hauptrunde

04.06.2018 Bericht UV- Entlebuch UVMW Hindelbank 

04.06.2018 Resultate FAKV Einzelcup Achtelfinal

03.06.2018 Resultate und Einladung Wisu Klubcup 2018

25.05.2018 Flyers 65. Sen. und Vet. MS  und Kegeln mit Herz

24.05.2018 Bericht und Resultate 7. JM FKVBO

08.05. 2018 Bericht und Resultate Wisu Einzelcup 2018

07.05.2018 Bericht 2. Lydia MS 2018 in Lostorf

24.04.2018 Freier - Aargauer - Klub - Cup 2018 Resultate Vorrunde

20.04.2018 Bericht 5. JM FKVBO

15.04.2018 Resultate Runde 2 und Einladung Finaltag Wisu Einzelcup

12.04.2018 Wisu Klubcup Auslosung Halbfinal

03.04.2018 Flyer Kantonale Senioren Veteranen Meisterschaf

03.04.2018 Bericht Einzelcup UV-Bern Stadt

28.03.2018 FAKV Einzelcup 2018 Resultate Hauptrunde

17.03.2018 Bericht der 5. JM des FKVBO

14.03.2018 Flyer Kronenmeisterschaft 2018

alle News

Werner Blatter feiert Elite-Cupsieg

Kat.A  Kat.B  Kat.C 

              Kat. A                                     Kat. B                                   Kat. C

KEGELN. Einzelcup 2018 des Freien Keglerverbands Berner Oberland (FKVBO)

Ueli Stucki. Der Freie Keglerverband Berner Oberland führte am 28. April seinen diesjährigen Einzelcup durch. Die Wettkämpfe fanden im Hotel-Restaurant Rössli in Heimberg statt. Werner Blatter aus Oberried am Brienzersee holte den Elite-Cupsieg. Die Wettstreite der Kategorie B gewann Christine Jenni aus Blankenburg. Als C-Sieger ging Edgar Theiler aus Thun hervor.

Gegen 50 ambitionierte Keglerinnen und Kegler fanden am Samstag, 28. April, den Weg nach Heimberg. Im Hotel-Restaurant Rössli traten sie zum Einzelcup 2018 des Freien Keglerverbands Berner Oberland (FKVBO) gegeneinander an.

Souveräner Sieg für Werner Blatter
Spannung liegt in der Luft des Kegellokals. Gebannt richten sich die Augen aller Anwesenden auf Werner Blatter aus Oberried am Brienzersee und Vreni Imfeld aus Lungern OW, die den Final austragen. Wer von den beiden wird wohl das Spiel um den Elite-Cupsieg für sich entscheiden...? Es war ein zäher Kampf, beide Kontrahenten legten sowohl kegeltechnisches Talent, ein gutes Gespür für die Bahn als auch ein starkes Nervenkostüm an den Tag. Schliesslich war es Blatter, der mit 503 Holz souverän siegte. Vreni Imfeld positionierte sich mit 491 Punkten im zweiten Rang.
Den kleinen Final gewann Martin Locher aus Heimberg deutlich mit 501 Holz. Fritz Gerber aus Signau im vierten Rang erreichte 485 Punkte.

Christine Jenni gewann mit grossem Abstand
Bei den B-Keglerinnen und -Keglern hatten es Christine Jenni aus Blankenburg und Bernhard Schneider aus Thun ins Finale geschafft. Jenni hatte deutlich die Nase vorn und gewann den entscheidenden Wettkampf haushoch mit 487 Holz. Der Abstand zu Bernhard Schneider im zweiten Rang betrug über 20 Punkte. Schneider zählte 465 Treffer.
Beim kleinen Final ging es hingegen hart auf hart zu. Kathrin Sieber aus Brüttelen und Ruedi Abächerli aus Murten FR lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem am Ende Sieber mit 484 Punkten die Oberhand gewann. Abächerli folgte ihr mit 480 Holz dicht auf dem Fuss.

Edgar Theiler holte C-Cupsieg
In der Kategorie C zeigte Edgar Theiler aus Thun seinen Gegenspielern den Meister. Im Finalkampf gegen Ernst Seiler aus Bönigen bei Interlaken sicherte er sich den Sieg mit 427 Holz. Ernst Seiler landete mit 419 Treffern im zweiten Rang.
Den kleinen Final entschied Hugo Ammann aus Gwatt bei Thun mit grossem Abstand für sich. Er erlangte 220 Punkte. Den vierten Rang belegte Therese Beer aus Spiez mit 189 Holz.

Herzlichen Glückwunsch zu den nennenswerten Resultaten!

Weiterlesen ...

Das Finale

Im Final spielen die 4 Sieger aus dem 1/4 Finale auf jeder Bahn jeweils 25 Wurf. 

Die Würfel sind gefallen (oder doch die Kegel). Wicki Fridolin ist Cupsieger 2018. Herzliche Gratulation.

Name  Bahn 1  Bahn 2  Bahn 3  Bahn 4  Total  Rang
Wicki Fridolin  207  213 215 190 825  1
Herzog Rolf  187  205 196  204 792  4
Guldimann Stefan  194  206 197  203 800  3
Christen René  202  206  195 199 802  2

Das 1/4 Finale

Mit 411 Holz erzielt Herzog Rolf auf den Bahnen 3 und 4 das Tageshöchstresultat. Auf gehts zum Finale

2-3/4 Lustenberger René 402 Christen René 410
2-1/2 Scherer Franz 396 Guldimann Stefan 401
1-3/4 Stettler Oskar 402 Herzog Rolf 411
1-1/2 Wicki Fridolin  416 Lustenberger Max 392

Das 1/8 Finale

Das 1/8 - Finale bietet durchwegs Partien auf Augenhöhe. Es sind praktisch keine Ausreisser zu beobachten. Keine der Partien ist beim Bahnenwechsel bereits entschieden. Nicht selten entscheidet einer der letzten Würfe die Partie. Auf den Bahnen 1 und 2 haben sich die Jugend in der Person von Heini Michael und mit Wicki Friedolin die Erfahrung auf höchstem Nivea duelliert. Schlussendlich obsiegt die Erfahrung, aber es ist toll zu sehen, wie die Jugend in die Spitze vorstösst.

4-3/4 Blatter Werner 402 Guldimann Stefan 410
4-1/2 Wittwer Hanspeter 381 Lustenberger René 407
3-3/4 Gygax Peter 397 Herzog Rolf 405
3-1/2 Scherer Franz 409 Dornbierer Walter 402
2-3/4 Stettler Oskar 392 Wanner Marco 391
2-1/2 Heini Michael 412 Wicki Fridolin 414
1-3/4 Lustenberger Max 392 Schwägli Bernard 389
1-1/2 Christen René 399 Huwyler Peter  375

Das 1/16 Finale

Die letzten 32 Kegler liefern sich spannende Kämpfe. Beim Kampf Scheidegger gegen Huwyler müssen schlussendlich die Babeli entscheiden. Das bisherige Höchstresultat des Tages erziehlt Peter Gygax auf den Bahnen 1 und 2 mit starken 421 Holz.  

8-3/4 Dornbierer Walter 401 Rytz Kaspar 397
8-1/2 Gasser Toni 381 Wicki Fridolin 395
7-3/4 Heini Michael 397 Schüpbach Hansjürg 389
7-1/2 Nideröst Paul 381 Lustenberger René 401
6-3/4 Soltermann Jürg 398 Stettler Oskar 405
6-1/2 Wittwer Hanspeter 404 Bohler Brigitte 387
5-3/4 Lustenberger Max 397 Leibundgut Heinz 394
5-1/2 Scherer Franz 404 Meier Marcel 388
4-3/4 Scheidegger Roland 402/19 Huwyler Peter 402/22
4-1/2 Kiener Hans-Rudolf 391 Wanner Marco 402
3-3/4 Steiner Marcel 398 Schwägli Bernard 403
3-1/2 Gygax Peter 421 Wenger Fritz 393
2-3/4 Blatter Werner 405 Kohler Rudolf 389
2-1/2 Christen René 406 Gander René 376
1-3/4 Gygax Hansjörg 388 Guldimann Stefan 399
1-1/2 Wernli Hugo  396 Herzog Rolf 407

Die Hauptrunde

Die Hauptrunde wird von den letzten 64 Keglern bestritten. Bereits sind einige Favoriten auf der Strecke geblieben. Auf den Bahnen 1 und 2 glänzten mit Soltermann, Scheidegger und Dornbierer gleich 3 Kagler von Spitzenklub River Boys. Auf den Bahnen 3 und 4 erzielten Wanner, Gander und Christen die höchsten Resulte. Mit Bohler Brigitte setzt sich die letze Frau durch und verbleibt im Feld der letzten 32.

 

16-3/4 D'Agostini Remo 395 Wicki Fridolin 403
16-1/2 Rytz Kaspar 400 Wüthrich Bruno 393
15-3/4 Roth Urs 396 Gasser Toni 397
15-1/2 Dornbierer Walter 415 Tanner Pius 370
14-3/4 Lustenberger René 394 Caluori Placi 384
14-1/2 Schüpbach Hansjürg 385 Heini Beat 381
13-3/4 Immoos Martin 384 Nideröst Paul 385
13-1/2 Burri Frank 397 Heini Michael 409
12-3/4 Bohler Brigitte 394 Müller Edi 383
12-1/2 Koller Richard 381 Stettler Oskar 403
11-3/4 Köchli Peter 395 Wittwer Hanspeter 400
11-1/2 Stettler Ernst 398  Soltermann Jürg 418
10-3/4 Meier Marcel 377 Lüönd Martin 373
10-1/2 Gerber Fritz 396 Leibundgut Heinz 397
9-3/4 Scherer Franz 392 Plüss Bruno 379
9-1/2 Scheidegger Sven 393 Lustenberger Max 409
8-3/4 Matic Dragan 368 Wanner Marco 407
8-1/2 Huwyler Peter 414 Zimmermann Hansjürg 395
7-3/4 Hüsler René 387 Kiener Hans-Rudolf 395
7-1/2 Bordignon Bruno 398 Scheidegger Roland 417
6-3/4 Wenger Fritz 395 Iseli Thomas 387
6-1/2 Schwägli Bernard 396 D'Arenzio Loreto 366
5-3/4 Teuscher Thomas 389 Gygax Peter 395
5-1/2 Erdin Wisi 398 Steiner Marcel 404 
4-3/4 Soltermann Marcel 378 Gander René 406
4-1/2 Kohler Rudolf 380 Schott Erich 378
3-3/4 Kocsis Stefan 401 Christen René 405 
3-1/2 Blatter Werner 414 Camenzind Josef 386 
2-3/4 Herzog Rolf 404 von Arx Yvonne 385 
2-1/2 Schider Christoph 369 Guldimann Stefan 398 
1-3/4 Wernli Hugo 403 Affolter Erwin 391 
1-1/2  Knechtli Adrian 400  Gygax Hansjörg 406 

 Die Vorrunde

Die erfreuliche Teilnehmerzahl macht eine Vorrunde notwendig. Der Favorit Kocsis Stefan qualifiziert sich für die Hauptrunde.

1-1/2  Bussmann Paul  386 Kocsis Stefan 396

Grosse Favoritenliste

M. Schmid / Am Samstag 17. März 2018 wird in der Kegelsporthalle Allmend in Luzern der Einzelcup 2018 ausgetragen. Ein Blick auf Resultate der SM 2017 verspricht wieder einen harten Wettstreit.
Kocsis Stefan, Iseli Thomas, Camenzind Josef und Wernli Hugo müssen zu den Favoriten gezählt werden, lieferten sie doch beim Auftakt der SM 2017 die besten Resultate und waren lediglich mit 10 Holz unterschied in den Finaltag gestartet. Auch der amtierende Schweizer Meister Wüthrich Bruno muss an dieser Stelle erwähnt werden. Er hat am Finaltag der letzten SM bewiesen, dass mit ihm auf diesen Bahnen zu rechnen ist.   

An dieser Stelle werden wir im Verlaufe des Wettbewerbes laufend die aktuellen Resultate mit Kommentaren versehen publizieren. 

Die Datei mit den wichtigsten Eckdaten der SKVS finden sie hier.
Wenn sie die Datei im Format "Broschüre" ausdrucken haben sie ein kleines Büchlein.